St. Anna-Klinik

Keimscreening

Keimscreening vor Ihrer Klinikaufnahme

Der Klinikverbund St. Antonius und St. Josef führt bei stationär behandelten Patienten die vom Robert Koch Institut empfohlenen risikobasierten Keimscreenings durch. Das heißt, in Abhängigkeit vom individuellen Risikoprofil, werden Screening durchgeführt. Teilweise gehen diese auch darüber hinaus. Durch diese vorbeugende Untersuchung werden vor allem multiresistente Keime aufgespürt, die für eine Verzögerung des Heilungsprozesses verantwortlich sein können. Dazu erfolgt ein Nasen-/Rachenabstrich und ggf. auch ein Leisten- oder Analabstrich. Dieser ist völlig schmerzfrei und in zwei Sekunden erledigt. Der Abstrich erfolgt in der Regel beim Termin der Voruntersuchung in den Ambulanzen bzw. am Aufnahmetag in unserer Klinik. Der Befund wird in einem mikrobiologischen Labor erstellt. Anhand der Ergebnisse können hygienische und therapeutische Maßnahmen erfolgen.

 

 

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.  Jetzt Instagram-Follower werden.
Cellitinnen
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK