St. Anna-Klinik

Diagnostik

Kopf-Hals-Tumoren können als bösartige Geschwulste auftreten und bedürfen einer umgehenden Diagnosestellung und einer ganzheitlichen Behandlung, um ihre Chancen auf eine weitere Organausbreitung (sogenannte Metastasierung) möglichst zu reduzieren.

Kopf- und Halstumore können in den folgenden anatomischen Regionen auftreten:

  • im Bereich des Mundes und der Lippen
  • im gesamten Halsbereich
  • in den Nasen- und Nebenhöhlen
  • im Bereich des Kehlkopfes, der Luftröhre und der Speiseröhre
  • in der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse
  • im Gesichtshautbereich
  • in den Speicheldrüsen im Kopf-Hals-Bereich
  • in der Schädelbasis
Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.  Jetzt Instagram-Follower werden.
Cellitinnen
Unsere Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Diese sind für die grundlegenden Funktionen der Website erforderlich, die ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK